Arbeitspakete

AP 1: Projektleitung und Koordination

Das AP 1 umfasst die klassischen Aufgaben des Projektmanagements. Ziel ist die Sicherstellung der zielgerichteten, abgestimmten und reibungslosen Umsetzung des Projektes.

Beteiligte:

  • Hochschule Ruhr West (Institut Bauingenieurwesen)
  • neusta sd west GmbH

In AP 2 wird ein zeitlich und räumlich hochauflösenden terrestrischen Messnetzes zur Erfassung von kleinräumigen/ dynamischen Starkregenzellen und dem daraus resultierenden örtlich verteilten Volumenstrom in der Kanalisation entwickelt.

Beteiligte:

  • Gelsenwasser AG
  • Abwassergesellschaft Gelsenkirchen mbH
  • Hochschule Ruhr West (Institut Mess- und Sensortechnik)

Ziel dieses APs ist es Daten unterschiedlicher wasserwirtschaftlich relevanter Sensoren auf Plausibilität zu prüfen, ihre Zuverlässigkeit zu bewerten und wenn möglich, notwendige Korrekturen der Daten nach-vollziehbar durchzuführen. Für die Entwicklung und Optimierung zur automatischen Detektion von Fehlmustern und Anomalien sowie der Entwicklung automatischer Korrekturverfahren von Messdaten werden ML-Modelle genutzt.

Beteiligte:

  • Universität Duisburg-Essen
  • neusta sd west GmbH

In diesem Arbeitspaket wird eine Datenplattform zur Aufnahme, Speicherung, Bereitstellung, Echtzeitanalyse sowie Visualisierung der Mess- und Prognosewerte entwickelt, indem unter anderem eine modulare KI-Modell Infrastruktur integriert wird.

Beteiligte:

  • neusta sd west GmbH
  • Gelsenwasser AG
  • AGG

Zur Verbesserung der Prognose von Niederschlags- und insbesondere Starkregenereignissen wird in AP 5 ein Niederschlagsvorhersagemodell entwickelt. Hierzu wird auf Künstliche Intelligenz in Form von Maschinellen Lernverfahren zurückgegriffen.

Beteiligte:

  • Hochschule Ruhr West (Institut Bauingenieurwesen)
  • neusta sd west GmbH

In diesem AP soll mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz ein Modell zur Ermittlung der resultierenden Überstau- und Überflutungssituation für ein bevorstehendes Starkregenereignis entwickelt werden. Als Eingabedaten sollen im späteren Betrieb die Vorhersagen des Niederschlagsvorhersagemodells aus AP 5 verwendet werden.

Beteiligte:

  • Hochschule Ruhr West (Institut Bauingenieurwesen)
  • neusta sd west GmbH

In AP 7 wird ein Warn- und Handlungskonzept für den Krisenfall unter Einbindung der beteiligten Akteure des Krisenmanagements entwickelt und anhand eines Schulungskonzeptes zur Qualifizierung von Anwendern im Umgang mit den im vorliegenden Projekt entwickelten Lösungen eingesetzt.

Beteiligte:

  • Gelsenwasser AG
  • Abwassergesellschaft Gelsenkirchen mbH